Meine Weihnachtsworte als Hanserednerpräsident

Auszeichung des alten Hanseredner-Vorstands für geleistete Toastmasterspunkte

Treffen der Area 2-Directoren bei den Hanserednern

Gestern, zu meinem 54sten im Weltvogelpark Walsrode

Gestern hatte mir meine Freundin zu meinem Geburtstag einen Aufenthalt im Weltvogelpark Walsrode geschenkt. Mehr dazu auf meiner Facebookseite 

Clubbesuch in Bergedorf - Meine Eindrücke von dem tollen rednerclub bergedorf

Astrid Fiedler (Präsidentin Rednerclub Bergedorf), Jens-Uwe Adler (Area-Director A2, District 95 TMI)
Astrid Fiedler (Präsidentin Rednerclub Bergedorf), Jens-Uwe Adler (Area-Director A2, District 95 TMI)

Am 08. Oktober besuchte ich im Rahmen meiner Aufgaben als Area-Director A 2 des Districtes 95 von Toastmasters International den Rednerclub Bergedorf. Für mich war es der dritte Besuch in Bergedorf und war am Ende des Abends begeistert. Mein Job war es gestern Abend, mir einen Überblick über den Club zu verschaffen und wenn notwendig, Hilfe und Unterstützung anzubieten. Das kann dann soweit gehen, dass ich mit übergeordneten Ebenen (Division oder District) Kontakt aufnehmen, damit einem Club geholfen werden kann. 

 

Das kommt für Bergedorf keinesfalls in Betracht. Die Freundinnen und Freunde in Bergedorf sind optimal aufgestellt. Hier klappt wirklich alles. Ich war gestern Abend zudem in den Ablauf des Redeabends mit eingebunden. Als Gesamtbewerter (die Bergedorfer sagen Gesamtbeobachter) war es mein Job, den ganzen Abend vom Ablauf und den Grundsätzen von Toastmasters International zu bewerten. Dabei verschaffe ich mir bereits beim Betreten des Veranstaltungsraumes einen Überblick. Werden die Gäste am Eingang empfangen und ordentlich begrüßt, bekommen die Gäste ein Namensschild, damit sie mit dem Mitgliedern leichter ins Gespräch kommen und bei der Vorstellungsrunde angesprochen werden. Ist der Raum eingerichtet und das Banner aufgestellt. Liegt die Agenda auf den Plätzen. Werden Rollen nachbesetzt, wenn kurzfristig eine Absage kommt. Wenn dann um 19 Uhr die Glocke ertönt und die Präsidentin den Redeabend eröffnet, schließt sich unmittelbar die Vorstellungsrunde an. In Bergedorf werden die Anwesenden gezielt mit einer Frage des Abends ins Rennen geschickt. Die Gäste werden gefragt, wie sie auf Tostmasters aufmerksam geworden sind. Dadurch lernen sich alle am Anfang gleich ein wenig besser kennen und die Runde wärmt alle ein wenig auf. In meiner Gesamtbewertung habe ich die Bergedorfer Freunde für den Start ausdrücklich gelobt. Die ersten Eindrücke sind für neue Mitglieder und Gäste das A und O. Hier gibt jeder Club seine Visitenkarte ab. Wir wollen, dass sich alle wohl fühlen und wiederkommen.

 

Meine Beoabachtung des Clubs beinhaltet zudem das Zeitmanagement des Ablaufs, wird die Agenda eingehalten, haben sich die Redner/innen einen Bewerter/in gesucht, wie gut ist das Wort des Abends vorbereitet, sind die Stegreifreden originell und kreativ und vieles mehr. Da wir in den Toastmastersclubs vom Feedback leben, schaue ich als Gesamtbewerter auch den Bewertern der vorbereiteten Reden und den technischen Bewertern auf die Finger, ob sie ihren Job zur Zufriedenheit der Anwesenden erledigen. Denn aus wertschätzenden Bewertungen mit Verbesserungsvorschlägen ziehen wir am Ende des Tages alle unseren Nutzen und lernen bei jeder Rede dazu. 

 

Meinen Eindruck vom Rednerclub Bergedorf habe ich mir nicht nur am 8. Oktober geschaffen. Als Area-Director habe ich mich auf den Clubbesuch vorzubereiten. Ich schaue mir die Statistik an und erkundige mich vorher bei der Präsidentin, ob der Club in irgendeinem Punkt Unterstützung benötigt. Wie ist der Club im Bereich Weiterbildung aufgestellt? Werden Weiterbildungsfortschritte an Toastmasters International (TMI) gemeldet, damit die Mitglieder dafür ihre Auszeichnungen bekommen? Werden Mitglieder geehrt, wenn sie den nächsten Level erreicht haben? Gibt es im Club ein Mentoring, damit sich neue Mitglieder im Toastmastersdschungel zurecht finden?

 

Diese und viele Fragen mehr habe ich zu beachten und meine Eindrück dann in einem Bericht an TMI weiterzugeben. Das ich bei einem Clubbesuch gleichzeitig die Aufgabe des Gesamtbewerters übernehme hat den Vorteil, dass ich meine Eindrücke beim Clubbesuch gleich weitergeben kann und u.U. Tipps oder Verbesserungsvorschläge in die Waagschale werfe.

 

Meine Gesamtbewertung gestern Abend fiel rundum positiv aus. Besser geht es bald nicht. Die ersten Eindrücke waren bereits klasse. Die Moderation durch den Abend durch Tilo war souverän und professionell. Die Reden waren eine Klasse für sich. Die Bewerter/innen sowohl der vorbereiteten Reden als auch die technischen Rückmeldungen (Äh-Zähler, Zeitnehmer, Sprachstilbeobachter, Körpersprachenbeobachter) haben eine excellenten Job ausgeführt.

 

Der Rednerclub Bergedorf gibt ein hervorragendes Bild ab. Weitere Auszeichnungen sind auf dem, sogar die höchste, die Mitglieder im Weiterbildungsfortschritt erreichen können. Gäste kommen zahlreich und sind gleich durch die familiäre und angenehme Atmosphäre gefangen. So ging es mir auch. Ich hatte bereits im Januar bei der Fünfjahresfeier einen Eindruck von der Atmosphäre bekommen, die seinesgleichen sucht. Das zeichnet den Rednerclub Bergedorf aus.

 

Zudem bietet der Rednerclub Bergedorf interessante Workshops an.

 

Ich bin auch fest davon überzeugt, dass die District-Konferenz des Districtes 95 am 4. April 2020 vom Team um Astrid Fiedler hervorragend organisiert wird. Astrid wird mit ihrem Team ein Feuer entfachen, von dem wir in Toastmasterskreisen noch lange schwärmen werden.

 

Ich werden in meinen Artikeln über Toastmasters das eine oder andere aus der Toastmasterswelt erläutern bzw. erklären. Ich fange mal an mit den Begriffen der verschiedenen Ebenen von Toastmasters International vom Club bis zum District.

 

Erläuterung: Area: vier bis sechs Clubs sind zu einer Area zusammengefasst, Division: die nächste Ebene ist die Division, hier die Division A mit den Clubs aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen, District: hier der District 95, zuständig für Deutschland, Norwegen, Schweden und Dänemark.

 

Jens-Uwe Adler

Area-Director A 2, District 95 von Toastmasters International.

 

 


Podcast über die Hanseredner, Toastmasters International und mich

Gestern hatte ich in einem Podcast etwas über meinen Club, die Hanseredner und Toastmasters International erzählt. Dazu wurde ich von Podstars zu der Serie, Nie Gehört - Der Podcast, der Dir eine Stimme gibt, eingeladen. Hört doch einfach mal rein.

Das war mein erster Podcast und die Erfahrungen werde ich mal in einem Blog aufarbeiten.

 

https://niegehoert.podigee.io/20-neue-episode

 

 


Jens-Uwe Adler, ACS, ALB, Präsident der Hanseredner in Hamburg, Clubnummer: 641931


Erste Vorstandssitzung der Hanseredner 2019-2020

Am 24. Juli fand die erste Vorstandssitzung des neuen Führungsgremiums der Hanseredner (2019-2020) statt. Mit 33 Tagesordnungspunkten hatten wir ein strammes Programm. Wir reden dort nicht nur, sondern sind für unsere Mitglieder da, wenn sie was auf dem Herzen haben. Wir haben grundlegende Sachen besprochen über die künftige Zusammenarbeit, die Gestaltung der Redeabende, Sonderabende, Finanzen und administrative Angelgenheiten. Der Club muss verwaltet werden. Dafür habe ich mich mit einem tollen Team zur Verfügung gestellt.


staffelübergabe bei den Hanserednern

Am 1. Juli, dem ersten Tag des neuen Toastmasterjahres fand der auch der erste Redeabend der Hanseredner statt. Ich eröffnete bereits zum zweiten Mal den Redeabend, dieses Mal als zuständiger Präsident. Eine Woche vorher hatte ich unsere scheidende Präsidentin Anja vertreten. Ich ließ es mir letzten Montag (1. Juli 2019) nicht nehmen, Anja und Iris (zuletzt Schatzmeisterin) während des Redeabends nochmal auf die Bühne zu bitten und beide auch für den ganzen alten Vorstand zu würdigen und für die Arbeit des letzten Jahres zu danken. Es ist mir eine Freude und ein Hochgenuss, dass ich dieses wichtige Amt von Anja übernehmen darf. Wir, der neue Vorstand freut sich auf das laufende Jahr und die vielen Aufgaben, die wir jetzt vor uns haben. Ich will auch in Kombination mit meinem Amt des Area-Directors die Toastmasters weiter nach vorne bringen, bekannter machen und wünsche mir, dass sich noch viele Redebegeisterte unseren Toastmastersclubs anschließen.

 

Jens-Uwe Adler

Fotos: Anna Thygs (Hanseredner)


GSA-Veranstaltung am 25. Juni besucht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: GSA, Dr. Frank Hagenow

 

Am 25. Juni habe ich an einer Veranstaltung der GSA-Nord Gruppe in Hamburg teilgenommen. Referenten waren  Eamonn O'brien und Dr. Frank Hagenow zu den Themen Storytelling und Führen ohne Psychotricks.  

 

Die German Speakers Association ist der Berufsverband und die internationale Plattform für alle deutschsprachigen Redner, Trainer, Coaches und alle die ihre Vortragsqualität professionalisieren möchten. Über unseren Dachverband Global Speakers Federation sind wir mit über 6.000 Experten weltweit verbunden!

Die GSA unterstützt ihre rund 800 Mitglieder durch

  • qualifizierte Fortbildungsangebote,
  • die Möglichkeit zu kollegialem Austausch,
  • die Verstärkung der Sichtbarkeit im Markt,
  • die Vernetzung mit Agenturen, Verlagen und Medienvertretern sowie allen Dienstleistern der Branche
  • die Förderung der gesellschaftlichen Wertschätzung der Rede und Lobbyarbeit als Berufsverband
  • Quelle des Vorstellungstextes: (https://germanspeakers.org/)

Ich selber bin nicht Mitglied der GSA, aber 100% Toastmaster.


ab 1. Juli bin ich neuer Präsident der Hanseredner (Facebookartikel der Cityredner vom 23.06.19)

Am 17. Juni 2019 wurde unser scheidender Präsident, Jens-Uwe Adler auf der Mitgliederversammlung der Hanseredner zum neuen Präsidenten des Nachbarclubs gewählt. Bei Toastmasters Internationalist es üblich, dass der Präsident/die Präsidentin eines Clubs keine zweite Amtszeit hintereinander bestreitet, um auch anderen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, sich in dem Amt auszuprobieren. Jens-Uwe sagte selber zu seiner Wahl bei den Hanserednern: ,,Wenn sich die Möglichkeit ergibt, muss man sie nutzen. Die Chance bekommt man nicht so oft in seinem Leben".

Die Wahl von Jens-Uwe spiegelt auch seine Arbeit bei den Cityrednern wieder und ist insoweit eine Auszeichnung für unseren Club. Die Hanseredner sind der zweitgrößte Club in der Division A des Toastmasters International District 95. Jens-Uwe will nach eigener Aussage das bei uns Gelernte und die gesammelte Erfahrung beim Nachbarclub umsetzen. Seine Präsidentschaft bei den Cityrednern war für Jens-Uwe ein lehrreiches Jahr und hat ihm und uns sehr viel Spaß gemacht. Jens-Uwe wird weiterhin als Past Präsident auch unserem neuen Vorstand mit beratender Stimme angehören.

Wir wünschen ihm für sein Amt bei den Hanserednern und die weitere Zukunft in unserer tollen Toastmastersorganisation viel Glück und Erfolg und wünschen uns, dass Du unserem tollen Club auch in Zukunft noch lange erhalten bleibst.


Diese Klubs haben gewählt

In einer Woche am 1. Juli 2019 startet das neue Toastmastersjahr. Die Clubs Bergedorf, Cityredner und Hanseredner und haben ihr Wahlergebnisse bereits auf Facebook veröffentlicht. Hier gehen tolle und hoch motivierte Teams an den Start. Wir freuen uns auf das nahende neue Toastmastersjahr. 


Neuer Job in der Toastmastersorganisation nimmt formen an

Am 11. Mai wurde ich auf der District-Konferenz des Districtes 95 für die Area A2 zum District-Director ernannt. Auf der District-Konferenz wurde u.a. Tobias Schlosser aus München zum neuen District-Director gewählt. Er ernannte im Anschluss seiner Wahl die Area-Directoren. Mein künftiges Aufgabengebiet nimmt langsam konkrete Formen an. Am 1. Juni fand die erste District-Officer Onlineschulung (DOT) statt. Zu meinen ersten Aufgaben nach der offiziellen Amtsübernahme gehört der Kontaktaufbau zu den Clubs, die Planung des Club-Officer-Training und im ersten halben Jahr die erste Runde der Clubbesuche. Zur Area A2 gehören aus Hamburg die Hanseredner, die Cityredner, der Rednerclub Bergedorf sowie aus Lübeck die Leutturmredner und die Kieler Toastmasters. 

 

Die Liste des neuen Districtteams findet ihr hier.

 

Außerdem habe ich für die Area 2 eine eigene Facebookseite angelegt.

 

Jens-Uwe Adler


Montagabend bei den Hanserednern - Präsentation zur Vorstandsarbeit

Montagabend stelle ich im Rahmen des Rednerabends bei den Hanserednern eine Präsentation mit den Aufgaben des Vorstandes eines Toastmastersclub vor.

 

Hintergrund ist hier, dass zum 30. Juni die das aktuelle Toastmastersjahr endet und am 17. Juni bei den Hanserednern in Hamburg Vorstandswahlen durchgeführt werden. Wir wollen hierdurch unsere Mitglieder neugierig auf die administrative Arbeit machen und die auf die Notwendigkeit hinweisen, dass ein Club nur existieren kann, wenn sich die Mitglieder auch für andere einsetzen und Verantwortung übernehmen. Eins ist für mich klar. Wir gehen zum Rednerclub, um zu lernen, uns zu verbessern, uns gut auf der Bühne dazustellen und Spaß zu haben. Jetzt geht es darum, unsere Mitglieder zu motivieren, auch Verantwortung im Club zu übernehmen. Dazu gehört eine ausreichende Information, was jedes Vorstandsamt an Arbeit bedeutet.

 

Wenn Du Interesse hast, oder einfach mal einen Redeabend bei den Hanserednern miterleben willst, komm am Montag, den 20.05.19 um 19 Uhr ins Cafe SternChance, Schröderstiftstraße 7, 20146 Hamburg. Dort sind wir jeden Montag.

 

Du lernst in wertschätzender und freundlicher Atmosphäre. 

 

Wir sehen uns bei den Hanserednern.

 

Jens-Uwe Adler


Hier die Präsentation als pdf

Hier habe ich die PowerPoint-Präsentation, die ich am 20. Mai 2019 im Rahmen des Redeabends bei den Hanserednern gehalten habe als PDF reingestellt. Besonderer Dank an Marianne Pfefferkorn, dass ich die Präsentation der Cityredner verwenden, etwas umgestalten und auf meiner Website veröffentlichen durfte.

 

Jens-Uwe Adler